Filme aus dem Jahr 2017

Werkstatt: Film „Musik + Film = Clip“

Anleitung: Tom Werner, freischaffender Künstler aus Berlin

Teilnehmer: max. 8  Klassenstufe: 8

Aus der Projektbeschreibung: Jeder bringt seine Musikvorschläge mit. Wir wählen einen geeigneten Titel für den Film aus. Dann arbeiten wir gemeinsam an der filmischen Umsetzung. Ablauf: Wir hören uns gemeinsam die Musikbeispiele an. Welcher Titel bietet sich für eine filmische Umsetzung an? Ist ein Titel ausgewählt, überlegt sich jeder Teilnehmer eine Filmidee. Alle Ideen werden besprochen. Wenn wir uns auf eine Idee geeinigt haben, beginnt die filmische Umsetzung. Unser Film besteht aus vielen Einstellungen. Die zeichnen wir mit Strichmännchen und einfachen Zeichnungen in ein Storyboard. (Vergleichbar einem Comic)

Wir teilen uns auf: Wer macht Ton, wer die Kamera? Wer steht vor der Kamera? Wer zeichnet Zwischenbilder oder Titel? Und so weiter. ... Einstellung für Einstellung wird gefilmt. Erst im Rechner kommt die Musik dazu. Jetzt schneiden wir die Bilder zur Musik. Fertig ist der Clip!

 
 

Hier seht ihr den entstandenen Film...

Werkstatt Trickfilm "Affenparty"

Anleitung: Olaf Ulbricht, Diplomgrafiker und Mediengestalter aus Halle/Saale

Teilnehmer: max. 8, Klassenstufe: 3 bis 4

Aus der Projektbeschreibung: Halten Martin Luther`s Sprüche auch noch unserer schnelllebigen Welt stand? Wir nähern uns der Antwort analog und digital! Entwickeln einer Idee- erste Entwürfe-Storyboard- Animation- Schnitt- ausrendern- fertig! Alles in einer Woche und zum Nachmachen anregend!

 
 

Hier gehts zum Trickfilm "Affenparty"

„Remix – Musikvideos"

Anleitunng: Anna Maria Zinke, Dipl. Kunstpädagogin/Musikerin aus Halle / Tobias Jeschke, Dipl. Psych./Fotograf aus Halle

Teilnehmer: max. 16 (insgesamt für beide Werkstätten) Klassenstufe: offen

Aus der Projektbeschreibung: Wir hören Musik und drehen dazu ein Musikvideo. Oder lassen dieses musikalische Ausgangsmaterial Grundlage für eine andere filmische Auseinandersetzung werden, welche wir auch selbst entwickeln können. Wir erstellen dabei Eigenes und arbeiten mit öffentlich zugänglichem Bild- und Tonmaterial, mit selbst erzeugten Rhythmen, Melodien und Geräuschen. Wir erproben spielerisch das Verhältnis dieser Elemente und setzen es durch die selbst gemachten Filme in Bezug zu unserem Leben. Durch die Kombination, Diskussion und das Hin- und Herspringen zwischen den Medien bekommt ihr einen Einblick in filmisch-/fotografisch-/musikalische Arbeitsweise, erlebt Musik in einem bestimmten Wirkzusammenhang und erfahrt eine Möglichkeit der Auseinandersetzung mit persönlichen Themen im kreativen Prozess.

 

Ergebnis des Medienworkshops "musikschnipsel - remix"

Filmwerkstatt – „Musik + Film = Clip“

Anleitung: Tom Werner, freischaffender Künstler aus Berlin

Teilnehmer: max. 8 Klassenstufe:offen Aus der Projektbeschreibung: Jeder bringt seine Musikvorschläge mit. Wir wählen einen geeigneten Titel für den Film aus. Dann arbeiten wir gemeinsam an der filmischen Umsetzung. Ablauf: Wir hören uns gemeinsam die Musikbeispiele an. Welcher Titel bietet sich für eine filmische Umsetzung an? Ist ein Titel ausgewählt, überlegt sich jeder Teilnehmer eine Filmidee. Alle Ideen werden besprochen. Wenn wir uns auf eine Idee geeinigt haben, beginnt die filmische Umsetzung. Unser Film besteht aus vielen Einstellungen. Die zeichnen wir mit Strichmännchen und einfachen Zeichnungen in ein Storyboard. (Vergleichbar einem Comic) Wir teilen uns auf: Wer macht Ton, wer die Kamera? Wer steht vor der Kamera? Wer zeichnet Zwischenbilder oder Titel? Und so weiter. ... Einstellung für Einstellung wird gefilmt. Erst im Rechner kommt die Musik dazu. Jetzt schneiden wir die Bilder zur Musik.

Fertig ist der Clip

 
 

Medienwerkstatt: Trickfilm – „Geschichten und Geschichte“

Anleitung: Olaf Ulbricht, Diplomgrafiker und Mediengestalter aus Halle/Saale

Teilnehmer: max. 8 Klassenstufe: 3

Aus der Projektbeschreibung: Im Animationsfilm vereinen sich alle Kunstformen zu einem Gesamtwerk aus Literatur, Malerei, Musik und Filmkunst. Das ideale Mittel Geschichten zu erzählen - Geschichte zu erleben. Und diese erleben wir jeden Tag. Kleine Geschichten, die uns passieren oder Geschichten, die uns erzählt werden. Eine davon kann jeder erzählen.

Wir lernen, unsere Gedanken zu strukturieren und in einzelne Arbeitsabläufe aufzuteilen. Wir zeichnen und fotografieren, häufen Material an, das erst im Computer zusammengefügt, ein Gesamtbild ergibt: Unsere eigene Geschichte, unser erster Film!

Hier seht ihr die Filme, die entstanden sind:

 

Die Ergebnisse der Medienwerkstatt Trickfilm

Werkstatt: Trickfilm – „Geschichten und Geschichte“

Anleitung: Olaf Ulbricht, Diplomgrafiker und Mediengestalter aus Halle/Saale

Teilnehmer: max. 8  Klassenstufe: 3

Aus der Projektbeschreibung: Im Animationsfilm vereinen sich alle Kunstformen zu einem Gesamtwerk aus Literatur, Malerei, Musik und Filmkunst. Das ideale Mittel Geschichten zu erzählen - Geschichte zu erleben. Und diese erleben wir jeden Tag. Kleine Geschichten, die uns passieren oder Geschichten, die uns erzählt werden.Eine davon kann jeder erzählen. Der Arbeitsablauf beginnt mit deiner.  Wir lernen, unsere Gedanken zu strukturieren und in einzelne Arbeitsabläufe aufzuteilen. Wir zeichnen und fotografieren, häufen Material an, das erst im Computer zusammengefügt, ein Gesamtbild ergibt:  Unsere eigene Geschichte, unser erster Film!

Ergebnisse der Medienwerkstatt - GS Stassfurter Höhe - November 2017