Wissenschaftswoche der 10. Klassen des Gymnasiums Stephaneum

1. Projekt: „Luther – ein Grafikprojekt“

Anleitung: Sven Großkreutz, Maler und Grafiker aus Halle

"Feuertaufe, Selbstverleugnung, Machtwort, Schandfleck, Lückenbüßer, Gewissensbisse, Lästermaul, Lockvogel, .... " - mit seiner Bibelübersetzung legte Luther nicht nur den Grundstein für eine neue Interpretation und ein neues Verständnis der Bibel im deutschsprachigen Raum, ergab uns auch bis heute gültige Wortschöpfungen, die in unsere Umgangssprache Einzug gehalten haben. Was darauf hin geschah, hat den Lauf der christlichen Weltgeschichte geprägt.

 

2. Projekt: Trickfilm „Luthersprüche“

Anleitung: Olaf Ulbricht, Diplomgrafiker und Mediengestalter aus Halle/Saale

Halten Martin Luther`s Sprüche auch noch unserer schnelllebigen Welt stand? Wir nähern uns der Antwort analog und digital! Entwickeln einer Idee- erste Entwürfe Storyboard- Animation- Schnitt- Ausrendern- fertig! Alles in einer Woche und zum Nachmachenanregend!

Projekt: Architektur „Von der Idee zum Raum“

Anleitung: Maik Ronz, Architekt aus Halle

Aus der Projektbeschreibung: Wie kann man mit Licht und Schatten Räume schaffen oder durch Geschichten erzählen ganze Gebäude oder gar Städte entwerfen? In der Projektwoche zum Thema Architektur bekommt ihr einen Einblick in die konzeptionelle Arbeit eines Architekten. Ihr lernt verschiedene Entwurfsmethoden kennen und wie ihr unterschiedliche Darstellungstechniken wie Skizze, Zeichnung, Modell und Fotografie gezielt einsetzen könnt, um eure kreativen Ideen räumlich umzusetzen. Ihr habt Spaß am Entwerfen, Konstruieren und Experimentieren mit Materialien und Formen - dann seid Ihr hier genau richtig!

Hier einige Arbeitsfotos:

 

Hier Fotos von der Präsentation der fertigen Modelle:

 

4. Projekt: Plastik "Kettenreaktion"

Anleitung: Felix Müller, Diplombildhauer aus Schielo

Aus der Projektbeschreibung: Wer Lust am Konstruieren und tüfteln hat, ist hier ichtig. Handwerkliches ü Geschick ist genauso gefragt wie verrückte Ideen. Im Vordergrund steht das Basteln und Probieren. Ihr könnt euch kleine Maschinen und Apparaturen ausdenken und zum Laufen bringen. Ob mechanisch oder elektrisch hängt ganz von euren Vorstellungen ab. Für eure Konstruktion könnt ihr alles verwenden was zu Hause nicht mehr gebraucht wird oder euch selbst die Teile aus Pappe, Holz oder Metall herstellen. Das große Ziel ist es eine möglichst spannende und interessante Kettenreaktion zu konstruieren. Ihr könnt allein arbeiten oder eure Ideen und euer Geschick in ein Großes gemeinschaftliches Projekt einbringen.

 

5. Projekt: Radio "Wir sind vernetzt! – Fair Play im Klassenchat“

Anleitung: Tom Gräbe, Radio hbw

Aus der Projektbeschreibung: Wir setzen uns gemeinsam intensiv mit Online-Gewalt und digitalen Konfliktlösekompetenzen auseinander. Im Zentrum steht dabei die moralische Reflexion von Cybermobbing sowie Stärkung von Verantwortungsbewusstsein und Fürsorgeempfinden der Schüler und Schülerinnen, um so die Bereitschaft für couragiertes Eingreifen zu erhöhen und gleichzeitig Mitläufertendenzen zu verringern. Durch medienpädagogische Methoden regen wir Perspektivwechsel (Opfer/Täter/Bystander) an, lassen euch Stellung zu moralischen Dilemmata beziehen. Am Ende steht ein gemeinsam erstellter Katalog – in Text, Bild und Ton – mit Regeln für die Online Kommunikation im Klassenchat.