Wochenprojekt der Kastanienschule - Februar 2022

Lesung mit den Autorinnen Margherita Lo Verde (Italien) und Simone Buchholz (Deutschland)

Margherita Lo Verde: "Akasha"

Übersetzung: Annette Schiller

Es ist ein Sommermorgen, das Sonnenlicht ist noch sanft und die Luft noch frisch.

Akasha ist eine junge Frau von ungefähr 25 Jahren. Ihr Haar ist nachlässig auf dem Kopf zusammengebunden und sie ist bequem gekleidet: kurze Hosen, Sweatshirt und Sportschuhe. Eine leere weiße Leinentasche baumelt an ihrer Schulter. Sie geht einen kleinen Pfad abwärts durch den Wald. Ihr Schritt ist fest und sicher, sie scheint zu wissen, wohin sie geht.

Am Ende des Weges gelangt sie auf eine größere Straße, eine Nebenstraße, wo auch Autos fahren können. Sie biegt sofort entschlossen nach rechts ab und geht weiter.

 

 

Simone Buchholz: DAS IST HIER DER DRACHENRAUM

Also, ich war auf diesem Schiff, es fuhr übers Meer nach Island. Über den Atlantik. Riesiges Meer. Hohe Wellen. Mir war ziemlich schlecht. Ich bat den Kapitän um Hilfe.

„Du musst ganz nach unten in den Schiffsbauch“, sagte er, „am besten, du setzt dich in den Maschinenraum.“

Er brachte mich runter, der Maschinenraum lag hinter einer Tür aus Stahl, klar, Stahl ist wichtig auf so einem Schiff. Alles, was wichtig ist, muss hinter Stahl.

„Bitteschön“, sagte der Kapitän, „hier kannst du bleiben, bis es dir besser geht.“

„Und wenn ich bleiben muss, bis wir in Island sind?“, fragte ich.

„Ist okay“, sagte er.

„Gut“, sagte ich, „danke.“

Dann machte ich es mir gemütlich. Ich setzte mich in einer Ecke auf den Fußboden, und lehnte mich an eine der Maschinen. Der Fußboden war warm und trocken, die Maschine dröhnte.

Oder halt.

Sie knurrte.

Sie redete.

„Kannst du dich bitte anders hinsetzen, mir tut das weh, wenn du so an mein Knie drückst.“

„An dein Knie?“, fragte ich.

Mir war immer noch ein bisschen schlecht, aber nicht mehr ganz so schlimm.

„Ja klar, auch Drachen haben Knie, was dachtest du denn.“

„Ich dachte“, sagte ich, „dass ich hier im Maschinenraum bin.“

„Haha, nein. Du bist hier im Drachenraum.“

 

Die Kinder der Kastanienschule haben zu diesen beiden Texten eine Fortsetzung geschrieben und dann die Geschichten in den einzelnen Werkstätten in Kunstwerke umgesetzt. Insgesamt gab es 7 Werkstätten.

Werkstatt Malerei Grafik

Werkstattleitung: Sven Großkreutz - Maler und Grafiker aus Halle

Teilnehmerzahl: 10 Kinder

Ein Blick in die Malwerkstatt

 
 

Ergebnisse der Malwerkstatt

Werkstatt Illustration - Geschichten in Bildern erzählen

Projektleitung: Sophie Mildner - freiberufliche Illustratorin aus Halle

Blick in die Illustrationswerkstatt

Ergebnisse aus der Werkstatt Illustration

Werkstatt Objekt: Objekte aus Papier und Pappe

Projektleitung: Manuela Homm - freischaffende Künstlerin und Designerin aus Halle/Saale

Blick in die Werkstatt Objekte

 
 
 

Ergebnisse der Objektwerkstatt

 

Werkstatt: Keramik

Projektleitung: Simone Henninger, Künstlerin aus Halle/Saale

Bilder aus der Keramikwerkstatt

 

Ergebnisse der Keramikwerkstatt

 
 
 

Werkstatt: Textil

Projektleitung: Birgit Domke, Dipl.-Textilkünstlerin aus Halle/Saale
Teilnehmer: max. 10

Bilder aus der Textilwerkstatt

Bücher, die in der Textilwerkstatt entstanden sind

 
 
 

Werkstatt: Theater – „Rund um das Theater“

Projektleitung: Angelika Mühlbach, Theaterpädagogin aus Thale
Teilnehmer: max. 8

Bilder aus der Theaterwerkstatt

 

Einblick in das Drehbuch der Theaterwerkstatt

 
 
 

Werkstatt: Medien/Film - „Theater“

Projektleitung: Thomas Werner freischaffender Künstler aus Berlin
Teilnehmer: max. 8

Bilder aus der Medienwerkstatt

 
 

Einblick in das Drehbuch und in das entstandene Filmmaterial