Unsere Beiträge zu "Jugend forscht"

Jugend forscht - Erfolgreiche Teilnahme 2018

 „Jugend forscht“ – ohne Kopfschmerzen bei der Bayer Bitterfeld GmbH

Nein, Kopfschmerzen hatten Jimbo Glaschke und Nils Schreiber, die am Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Greppin teilnahmen, nicht. Somit mussten sie auch nicht auf die Produkte der Bayer Bitterfeld GmbH, die traditionell diesen Regionalwettbewerb ausrichtet, zurückgreifen.

Die Produkte hätten auch nicht gegen die kleine Enttäuschung geholfen, die sich am Schluss der Veranstaltung unter den beiden breit machte. Aber der Reihe nach.

Fast pünktlich um 7.00 Uhr startete am 28.02.2018 die kleine Mannschaft in Richtung Greppin. An Bord war das Projekt:  „Extraktion von pflanzlichen Ölen“. Hier arbeiteten Jimbo Glaschke und Nils Schreiber in der Kreativwerkstatt mit zwei unterschiedlichen Extraktionsverfahren, um aus Rosmarin die ätherischen Öle bestmöglich zu gewinnen. So wurden die Eignung der Wasserdampfdestillation und der Soxhlet-Extraktion getestet. Eingesetzt wurde dabei sowohl frisches als auch getrocknetes Pflanzenmaterial. Begleitet wurden diese Arbeiten stets von angenehmem Duft nach Rosmarin.

In Greppin angekommen, ging es gleich an den Aufbau der Ausstellungsstände. Nebenbei eine Kleinigkeit zum Frühstück. Und dann konnte es pünktlich 9.00 losgehen. Der Vormittag war weitgehend dem Rundgang der Juroren vorbehalten. Nun mussten sich die beiden beweisen und die Inhalte den Juroren nahebringen, verständlich machen und natürlich vom siegwürdigen Potenzial überzeugen.

Danach fiel die Anspannung etwas ab, aber nicht die Vorstellung der Projekte. Denn nun wollten Gäste und vor allem die Mitarbeiter der Bayer Bitterfeld GmbH es wissen. Und so gab es noch so manche Gespräche und Erklärungen. Bis es 14.00 Uhr dann ans Einpacken ging, denn schließlich sollten in Greppin die Preisträger gekürt werden. Nun war auch die Anspannung wieder da, welche Platzierung wird es geben, welchen Preis werden wir erhalten?

Um es kurz zu machen: Biologie – Sonderpreis. Also erfolgreich, aber leider keine Fahrkarte nach Magdeburg zum Landeswettbewerb. (Daher die eingangs erwähnte leichte Enttäuschung)

Und – 2018/19 wird es wieder einen Wettbewerb „Jugend forscht“ geben. Auch die Kreativwerkstatt wird sicher wieder dabei sein.

Jugend forscht 2017

In unserem Projekt geht es um Bestimmungsschlüssel für einzelne Insektenarten (in diesen Fall Wespen). Zu Anfang haben wir uns vorgenommen, einen oder mehrere Bestimmungsschlüssel für einzelne Wespenarten zum einen als Pinnwand und zum anderen als kleinen Fächer (beide mit einigen kleinen Infos zu den verschiedenen Wespenarten) für Exkursionen oder für den Gebrauch im Unterricht anzufertigen.

Jugend forscht 2016

Schüler experimentieren - Nils Schreiber und Dominik Noldin

Am 01. März 2016 war es wieder soweit: Regionalwettbewerb „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ Sachsen Anhalt in Bitterfeld-Greppin war angesagt. In diesem Jahr war die Kreativwerkstatt in der Kategorie „Schüler experimentieren“ Bereich Biologie präsent. Dominik Noldin und Nils Schreiber  waren mit den Ergebnissen ihrer Bodenuntersuchungen im Wettbewerb. In den Monaten vorher wurden im Stadtpark und Bestehornpark Bodenproben entnommen und auf die darin lebenden Tiere untersucht. Zu diesem Zweck kamen die Proben in den Berlese-Apparat. Alle auf diese Weise erhaltenen Minilebewesen wurden im Mikroskop betrachtet, den verschiedenen Gruppen zugeordnet und fotografiert. Leider lief die Zeit den umfangreichen Arbeiten etwas davon, so dass eine genaue Artenbestimmung nicht mehr erfolgen konnte. Das war wohl auch ein Kritikpunkt der Jury. Außerdem war die Konkurrenz im Bereich Biologie sehr stark. Somit reichte es nur für Platz vier. Doch Teilnahme ist entscheidend. Nils und Dominik waren vom Regionalwettbewerb trotzdem begeistert, haben Erfahrungen gesammelt, „Jugend forscht“-Atmosphäre gespürt und waren abschließend einer Meinung: „wir sind im nächsten Jahr wieder dabei!“.

Einblick in die wissenschaftliche Arbeit - PDF