Wochenprojekt der Grundschule Staßfurter Höhe im November 2020

1. Werkstatt: Zeichnen„Von Klein zu Groß unser Spiel mit den Dimensionen“

Kursleiter: Sven Großkreutz, Maler und Grafiker aus Halle/Saale

In der Projektwoche wollen wir unsere Sicht auf die alltäglichen Dinge in unserer Stadt dokumentieren.Dabei wollen wir den Standort wechseln um einen anderen Blick zu erreichen. Wie funktioniert das nun?Wenndu an einem großen Turm heraufschaust, kommt er dir riesig und spitz vor.Stehst du aber auf dem Turm und schaust runter, werden die Menschen, Bäume und Häuser plötzlich kleiner und auch runder.Bekommen wir diese neue Sicht in unsere Zeichnungen und was passiert danach beim Betrachten?Wir schulen unsere Augen für die unterschiedlichen Dimensionen und am Ende entsteht der Entwurf für eine eigene Postkarte.

 
 

 

2. Werkstatt: Malerei–„Bildwelten“

Kursleiterin: Andrea Gohr, Künstlerin aus Staßfurt

Wir  betrachten  Werke  verschiedener  Kunstepochen,  in  denen  wir  das  Augenmerk  auf  ein bestimmtes Gestaltungselement lenken, das „Figurengedränge“ und die „Bedeutungsperspektive“. Aus  der  Phantasie  entstehen  Ideenskizzen  zu  vorgegebener  Thematik.  Nachdem  wir verschiedene Zeichentechniken ausprobiert haben, folgt die malerische Umsetzung. Hierbei spielen Farbe, Form und  Kontraste  eine  zentrale  Rolle,  bei  der  Gestaltung  der  entstehenden  Arbeiten.    Ihr  dürft  und sollt die erprobten Techniken experimentell nutzen um zu eigenen Ergebnissen zu gelangen.

 

 

3. Werkstatt: Buchkunst –„Verschollen auf einer Insel –ein Forschertagebuch“

Kursleiterin: Rita Lass, Buchkünstlerin aus Halle

Wir  wachen  auf  und  befinden  uns  auf  einer  Insel  mitten  im  Meer.  Wir  wissen  nicht,  wie  wir  dort hingekommen sind und begeben uns auf Entdeckungstour. Es leben für uns fremde Wesen auf dieser Insel  und  wir  versuchen  uns mit  ihnen  anzufreunden. Wir überlegen  uns  in  der  Gruppe gemeinsam eine   Strategie   wie   wir   das   anstellen   können.   Zur   Verfügung   stehen   uns   Materialien,   die angeschwemmt wurden und uns ziemlich bekannt vorkommen. Essind alte Verpackungen aus Plaste, Tetrapack  usw.  Was  machen  wir  damit?  Bauen  wir  Geschenke?  Oder  Dinge,  mit  denen  wir kommunizieren können? Oder Masken, um den Wesen ähnlich zu sehen? Oder ...?  Glücklicherweise haben  wir  zusätzlich  Papier  und  ein  Tintenfass  und  ein  paar  Fettkreiden  dabei,  so  dass  wir  alles aufschreiben  können.  Vogelfedern  und  Stöckchen  als  Schreibmaterial  finden  wir  auch  und  ein knetbares,  leicht  klebendes  Material.  Vielleicht  können  wir  auch  die  seltsamen  Schriftzeichen  der Inselbewohner*innen ergründen ... –In einer leer stehenden Behausung finden wir Werkzeug, Pinsel und Farben ...

 

 

 

 

 
 

 

4.Werkstatt: Textil –„Mal ́mal mit Stoffen!“ 

Kursleiterin: Birgit Domke, Dipl.-Textilkünstlerin aus Leipzig 

In diesen Projektwochen wird es in der Textilwerkstatt bunt zugehen!Anhand von wenigen Nähstichen oder auch Stickstichen lernen wir, wie man mit Garnen zeichnen und mit Stoffen „malen“ kann. Daraus entstehen eure Bilder in Form von Collagen oder Stickereien auf Keilrahmen mit echtem 3D-Charakter!Zu Beginn der Woche gehen Ideen-und Themenfindung der Schüler/innen zum eigenen Bild, zum eigenen Entwurf und Umsetzung voraus.Als zweiter Gestaltungsschritt wird Material in Form von Stoffen oder auch mitgebrachtes, wie Metallfolien oder interessantes anderes angeheftet und ein Bild „gelegt“.Das textile Handwerkszeug an der Seite wie Nadel, Faden, Schere, Stickrahmen oder auch mal eine Zange für Draht stellt eine Einladung dar, das in dieser Woche immer wieder benutzt wird.Die  künstlerische  Herangehensweise  und  nicht  die  handwerkliche  Perfektion  soll  im Verlauf  der  Kurse  im Vordergrund  stehen.  Textile  Gestaltung  als  sinnliche  und  haptische  Einladung –die  schönste  Form feinmotorischer Übung nebenbei –aber vor allem aus künstlerischer Überzeugung, weil Arbeit mit Stoffen und Garnen unheimlich vielschichtig und stark in der Wirkung ist.Die  Arbeiten  werden  am  Ende  der  Woche  auf  kleine  Keilrahmen gespannt und können so präsentiert werden.

 
 

 

5. Werkstatt: Foto/Film„Kreativ illustrieren mit Fotos“

Kursleiter: Tobias Jeschke, Fotograf aus Halle/Saale


Als Endprodukte werden wir kreative Geschichten in Comicform mit entsprechender Software am Computer bzw. am Handy erstellen. Die Themen sind, je nach Realisationsmöglichkeit, frei wählbar, es besteht Raum zum Experimentieren.Im Laufe der Woche werden wir den Schwerpunkt darauf legen, zu lernen, wie man aus spannenden Ideen die fotografische Motivplanung realisiert. So probieren wir aus, wie man z.B. durch Posing, Komposition, Beleuchtung und Bildbearbeitung die gewünschten Ergebnisse erreichen kann. Dabei wird besonders Wert auf die Förderung von Kreativität und Eigenständigkeit gelegt. Es soll gezeigt werden, dass man sowohl mit teurer Technik im Studio, als auch mit einfacheren Mitteln, wie Kompaktkameras, Handys, Apps und improvisiertem Zubehör,an vielen möglichen Orten etwas erreichen kann, was vielleicht Sinn ergibt... auf jeden Fall soll es Spaß machen und am Schlussso aussehen, wie wir uns das vorgestellt haben.